Die Libelle

Die Liebelle ist ein ketschgetakelter Motorsegler des Typs Sirocco II 38′ mit einem rundum geschlossenen Steuerhaus.
Das Schiff ist ein Stahlbau. Konstruktion: Langkieler, Rundspant Maschine: Volvo-Penta Diesel MD21,
mit 51 KW/69 PS.k1600_schiffzeichnung

Baujahr des Schiffes 1976.

Stahlschiffe sind sehr robust und beinahe in jeder Ecke der Welt zu reparieren.
Die Sirocco 38′ ist  hervorragend isoliert. Das Schiff hat daher jederzeit ein gutes Raumklima.
An Deck rund um das Schiff, im Cockpit, auf dem Aufbaudeck und auf dem Steuerhaus befindet sich ein zentimeterdickes Teakdeck.
Die beiden Mastkoker für Großmast und Besan, sowie der Bugspriet, Bug- und Heckkorb (mit Durchgang) , die Süllrandleiste rund um das Schiff und die Lukendeckeleinfassungen sind aus Edelstahl.

Das Schiff verfügt über massig Platz zum Leben draußen an Deck, im Cockpit und auch in der Kajüte, hat innen volle Stehhöhe und den nötigen Stauraum für weite Reisen. Man kann auf dem Schiff außen, leicht “drumherumgehen”, es hat ein klares übersichtliches Deck ohne Stolperfallen.
Zur Verfügung stehen 1 Doppelkoje im Vorschiff, 1 Doppelkoje im Salon und je 1 “Hundekoje”
im Salon und im Steuerhaus. Die Pantry ist vollständig eingerichtet, mit Herd einschl. Backofen, Kühlschrank, Spüle.

Unter Segeln ist ist das Schiff mit der Ketschtakelung, und mit zusätzlichem Besanstagsegel, leicht zu bedienen und segelt bestens. Das Schiff erreicht unter Segeln durchaus seine Rumpfgeschwindigkeit von etwa 7,13kn und ist unter Segeln leicht zu bedienen.  Es ist eine Rollfockanlage installiert.

Die gesamte Schiffselektrik beträgt, wie in der Gewerbeschifffahrt, 24 Volt.
Getrennte Batteriesätze mit Hauptschalter für Bord- und Starterbatterie sind selbstverständlich.
Eine Druck-Trinkwasserversorgung, warm/kalt mit 2 Zapfstellen, ist in der Pantry und in der Toilette, installiert. Bei der Toilette handelt es sich um eine aufwändige Vakuum-WC-Anlage, mit Fäkalientank.
Im Salon und im Vorschiff befinden sich jeweils eine große Decksluke.
Im Steuerhaus ist ein Fenster in der Decke eingelassen, durch das man die Segelstellung vom Innensteuerstand aus beobachten kann.
Das Schiff hat , innen und außen, je einen vollwertigen Steuerstand mit klassischem Teakholzsteuerrad und Gaskontrollhebel für die Maschine.
Vor dem Steuermannssitz im Innensteuerstand befindet sich eine “rotierende Scheibe”, die für klare Sicht bei schlechtem Wetter sorgt.

Die Navigationsausstattung ist vollständig und enthält GPS mit Tochteranzeige im Cockpit, VDO-Instrumente für Echolot, Logge, Sumlog, Windmessanlage (Windrichtung, Windstärke, Windlupe), UKW-See- und Rheinfunkanlage. Ein Sony-Kurzwellen-Radio befindet sich ebenfalls in einer speziellen Bordhalterung im Salon.

 

Weitere Ausstattung des Schiffes:
Rundum geschlossenes Steuerhaus
Innen- und Außensteuerstand
Ruderanlage hydraulisch
Kühlschrank 24V
Vakuum WC
2 große Aluminiumluken im Oberdeck / Receiver Sony Kurzwellen-Radio Autopilot UKW-Rhein-/Seefunkanlage mit Selektivruf / ATIS mit Handhörer umschaltbar auf Außenlautsprecher Furuno GPS mit 2ter Außenanzeige im Cockpit CD-UKW Radio VDO Windmessanlage mit div. Instrumenten VDO Lot- / Logge / Sumlog Außen/Innenthermometer-Anzeige
Tankinhalt Wasser ca. 300 ltr.
Tankinhalt Diesel 300 ltr.